T-Systems

Ihre Suche

Ihre Suche

Kunden

Wählen Sie eine der folgenden Kategorien

Wählen Sie eine der folgenden Kategorien
Sie wollen alle Kunden in der Übersicht?
Zur Kundenübersicht
Sie wollen die neuesten Referenzen ansehen?
Neueste Referenzen anzeigen
Sie wollen ausschließlich Referenzen-Videos ansehen?
Zum Videocenter / Referenzen

Ihr Ansprechpartner

Maren Braitmaier
Maren Braitmaier
Marketing Steering & Reference Management
Zuständigkeit
Referenzen

Media Center

Dokumente

Berliner Polizei
Leistungsfähiges IT-System für die Polizei

Das Polizeiliche Landessystem zur Information, Kommunikation und Sachbearbeitung (POLIKS) umfasst das zentrale Vorgangsmanagement, die elektronische Datenerfassung sowie ein Such- und Recherchesystem.
Für ihre tägliche Arbeit benötigte die Berliner Polizei eine modulare und flexible IT-Plattform. Erklärtes Ziel war es, die papiergebundenen Verwaltungstätigkeiten abzuschaffen und dadurch effizienter zu arbeiten. Das war nur mit einer einheitlichen IT-Plattform zu verwirklichen, die alle relevanten polizeilichen Vorgänge und Prozesse unterstützt. Außerdem musste diese Plattform ein zentrales Vorgangsmanagement sowie ein umfassendes Such- und Recherchesystem bieten. Eine weitere essentielle Anforderung an die IT-Plattform waren die Anbindung und Integration verschiedener externer Informationssysteme von öffentlichen Institutionen aus Berlin, ganz Deutschland und anderen europäischen Staaten. Diese Informationssysteme dienen ganz unterschiedlichen Zwecken, das Spektrum reicht von Überprüfungen bei Verkehrsverstößen bis zum automatisierten Austausch von Fahndungsdaten mit internationalen Behörden wie Europol und Interpol.

Schnittstelle zu allen wichtigen IT-Verfahren des Landes und des Bundes

Heute nutzt die Berliner Polizei POLIKS als zentrales IT-Verfahren für alle Bereiche der Vollzugspolizei. POLIKS gliedert sich in Vorgangsbearbeitung von Strafanzeigen, Verkehrsunfällen usw. und ein Informationssystem mit Recherche- und Statistikfunktionen. Zudem dient es als Schnittstelle zu anderen IT-Verfahren von Land und Bund. Dazu gehören beispielsweise: Anwendungen des Bundeskriminalamtes, das Ausländerzentralregister und das Bundeszentralregister. POLIKS bewältigt pro Tag rund 300.000 Transaktionen, die Verfügbarkeit liegt bei über 99 Prozent. Verschiedene Adapter und Fachmodule erlauben auch den Online-Zugriff auf Systeme des Einwohnermeldewesens, des Kraftverkehrsamtes, der Verkehrsunfall-Ursachenforschung und der Staatsanwaltschaft.

Detailinformationen zur Referenz Berliner Polizei

Der Kunde

Die Aufgabe

Die Lösung

Der Kundennutzen

Verwandte Lösungen

  • Dokument in die InfoBox legen.
  • Facebook
  • Twitter